Bilder Kinderrechtstag 20. November 2015

Zum internationalen Kinderrechtstag vom 20. November lancierte die Abteilung Kind/ Jugend/ Familie der Gemeinde Horgen verschiedene kleinere und grössere Projekte.

Ziel dieser Aktionen war, einerseits die Kinderrechte bekannter zu machen und zu thematisieren sowie andererseits darauf aufmerksam zu machen, in welchen Bereichen selbst die Schweiz noch Nachholbedarf aufweist, wenn es um die Einhaltung der einzelnen Rechte geht.

Das Kinderbüro und die Drehscheibe der offenen Kinder- und Jugendarbeit Horgen entschieden sich für eine stille Aktion. Mit Plakaten, welche an der Hausfassade des Abteilungsgebäudes hingen, machten sie auf stille, aber wirkungsvolle Weise aufmerksam.. Unter dem Slogan: „Auch wir Kinder und Jugendlichen haben Rechte“, griffen sie verschiedene Kinderrechte auf, welche auch Grundlage und Inhalt ihre alltäglichen Arbeit sind.

Mit den Aktionen wollte die Abteilung nicht pauschal kritisieren oder gar auf akute Missstände hinweisen sondern sagen: Ja, es geht den Kindern in der Schweiz, im Vergleich mit Kindern aus anderen Ländern, sehr gut. Viele dieser Kinderrechte scheinen bei uns erfüllt und somit obsolet zu sein. Wir finden nein, im Gegenteil: Es muss eine stetige Aufgabe der Erwachsenen und der Verantwortungsträger sein und bleiben, auf die Einhaltung und Erfüllung dieser Kinderrechte kritisch zu achten – auch in unserer Wohlstandsgesellschaft brauchen Kinder auch weiterhin Fürsprecher und Übersetzer aus der Erwachsenenwelt, damit sie, mit ihren Bedürfnissen und manchmal ganz subtil anmutenden Nöten, wahrgenommen werden


1